Montag, 12. Juli 2010

Schwarz und Weiss



Hallo Mädels -puhhhhh heute kann man mal durchatmen und es hat sich angenehm abgekühlt...meine offenen Gärten und meine grosse Gartenführung liegt hinter mir-am Sonntag war es unerträglich heiss und die Besucher suchten schnell die grossen Bäume auf...mein Garten wurde liebevoll von Frau Isermann geführt und danach gab schöne Gespräche ,kühle Getränke und ein leckerer Kräuterquark.
Für Morgen muss ich noch Vorbereitungen treffen denn wir haben hier ein Sippentreffen-hoffe wir werden nicht von Mücken und sonstigem Ungeziefer überflutet:O)
Die Zeit rennt gerade so dahin und ich versuche jeden Tag bewusst durch meinen Garten zu gehen, um alle Blumen Düfte und Eindrücke nochmal richtig zu geniessen...durch die heissen Tage sind Wiese und auch einige Stauden in Mitleidenschaft gezogen ....Das Gartenjahr wird so schnell vorüber sein und auch gibt es hier noch soviel zu tun ...
Mir steht nun auch noch ein schweres Telefonat bevor ...ich möchte so gerne eine Pflegestelle für einen notleidene Dalmatiner anbieten-schon Morgen könnte eine kleine Tupfenmaus hier einziehen der ich vorübergehend ein liebes Zause schenken möchte...Daisy stammt aus Polen und es gibt schon sehr schlimme Schicksale ....Aber nach einem langen Gespräch mit meinen Mann sollte ich wohl absagen...Natürlich ist das mit sehr viel Verantwortung,Stress und Geduld verbunden,,für diese armen , traumatisierten Hunde muss man eben Zeit,Geduld und gute Nerven haben ...Das würde ich gerne schenken doch es ist wohl im Moment sehr ungeeignet weil ich bis Ende August noch Besucher habe und möchte diese nicht enttäuschen...mein Herz ist nun ganz schwer und eine riesen Traurigkeit liegt über mir...ich hoffe aber das wir noch einen Platz etwas später anbieten können...um auch dann richtig Zeit und Arbeiten zu können..der Herbst naht und dann wird es auch hier ruhiger:O)Es tut mir so leid kleine Daisy !!!!Daisy wird am Donnerstag nach Wien reisen-man wollte ihr eben den Stress ersparen mit der langen Fahrt und sie in der Nähe unterbringen!














Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    Ach, ich kann es Dir gut nachfühlen. Mir geht es jeweils auch so aber mein Mann mag gar keine Hunde und so hoffe ich immer das diese armen Wesen doch liebe Besitzer finden. Vielleicht ist es bei Dir aber im Moment wirklich besser so und ich glaube dass Daisy auch im August...wenn sie bis dahin keine lieben Besitzer gefunden hat, noch gerne zu Dir kommt. Wenn man so viel los hat, ist es für einen traumatisierten Hund auch unfair. Deine Gartenbilder sind echt schön. Hier ist auch schon alles wieder am verblühen. Die Lilien konnte ich gar nicht geniessen, ich war ein paar Tage in Stockholm und als ich zurückkam, waren diese schon verblüht.
    GllG
    Hanni

    AntwortenLöschen
  2. Menno Belinda,

    die arme Daisy. Ich finde es lobenswert von, Dir, auch nur einen Pflegeplatz in Erwägung zu ziehen ! Die Kleine sitzt hoffentlich nicht in einer Tötungsstation oder ? Du könntest ja aber hier ein Foto und den Link dazu veröffentlichen, vielleicht nimmt sie jemand anders auf oder bietet ihr gar ein neues Zuhause ???

    Ich drück ihr ganz fest die Daumen !

    Übrigens kann man auch durch eine Flugpatenschaft helfen. Wenn man innen Urlaub fliegt, begleitet man ohne Kosten oder Zeitaufwand ein Tier nach Deutschland. Ich hab den Link bei mir an der Seite gesetzt.

    Und darf ich Dich zu meiner Verlosung nebst Flohmarkteröffnung einladen ?

    Wünsch Dir einen kühlen Dienstag und viel Spaß mit Deiner "Sippschaft" :-)

    Eve

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Hanni und Eve..ganz ganz lieben Dank für Eure Worte...es ist echt schwer da einen klaren Kopf zu bewaren ...Daisy wurde sehr sehr dick gefüttert und einfach von seinem Besitzer nach 7 Jahre abgegeben ...nun leidet sie ganz ganz doll und trauert..sie leckt sich stressbesingt die Pfoten und wurde wohl sehr schlecht gehalten,,,ich hoffe das sie eine ganz ganz glückliche Zukunft bekommt!!!

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne Sachen und eine ganz tolle Madonna! Mein Mann will ja auch so gerne einen Hund...mal sehen wie lange es dauert bis ich mal nachgebe aber die Zeit ist einfach nicht da im Moment! GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Belinda,
    Hut ab! Ich finde es bewundernswert, dass du dich dieser Aufgabe widmen möchtest. Auch wenn man weiß, dass die Zeit "begrenzt" ist...
    Ich habe leider keinen so guten Draht zu Hunden... Schön, dass es Menschen wie dich gibt!
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Belinda
    manchmal geht es eben nicht so wie das Herz will und das muss man letztendlich akzeptieren,auch mir werden immer wieder Grenzen gesetzt und im nachhinein hatten sie dann doch recht obwohl es sehr schmerzt,ich bin überaus traurig wenn ich die vielen leidenden Tiere sehe die kein richtiges Zuhause haben und hoffe es findet sich jemand für Daisy,man kann nicht glauben wie Tiere von ihren Besitzern behandelt werden leider werden ja Tiere immer noch als Sache behandelt u. so wird sich so schnell nichts ändern::!!!
    herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Belinda! Ich finde es so wunderbar schön, dass Du Dich als Pflegestelle melden willst. Diese Hunde sind so dankbar! Wir haben das auch mit unserem Senior Hund Moro gemacht. Er stammt aus Spanien und er war im Vernichtungslager!! Seit 9 Jahre, bald 10 Jahre, wohnt er jetzt bei uns. Er ist so ein lieber Kerl. Aber seine Vergangenheit, bzw. seine ersten 3 Lebensjahre kennen wir nicht und da braucht es in manchen Situationen sehr viel Feingefühl, Geduld und Zeit! Deswegen rate ich Dir herzlichst diese schöne Geste in Deinem Leben sehr gut einzuplanen, damit Du diesem Tier Zeit & Liebe widmen kannst. Ich würde es jederzeit nochmals machen. Moro ist mein grosser Schatz und wir verstehen uns wunderbar, wenn ich ab und zu überlege, dass er schon über 12 Jahre alt ist, fange ich grad an zu heulen! Aber wir geniessen den Augenglick so intensiv wie möglich.
    Alles Liebe und schöne Sommerzeit liebe Belinda! herzlichst, Lisa Libelle

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Belinda,
    ich glaub das könnte ich nicht - ein Pflegehund, der dann nach einiger Zeit wieder aus meinem Leben verschwinden würde, da hätte ich ihn inzwischen so lieb gewonnen, dass ich ihn nicht mehr hergeben könnte. Kijani haben wir auch aus einer Nothilfe und ich bin so glücklich über diesen Riesenwusel - auch wenn er öfter mal zickelt. Ich hoffe Daisy ist inzwischen gut untergekommen. LG Christina

    AntwortenLöschen
  9. Wow, was für einen schönen Blog ich hier gefunden hab! Tolle Gartenfotos und die Deko ist ebenfalls traumhaft.
    Bzgl. dem Dalmatiner Hundchen kann ich Dir gut nachfühlen. Aber manchmal bringt man einfach nicht alles unter einen Hut. Es wird bestimmt wieder eine Gelegenheit geben, wo Du eine notleidende Fellnase aufnehmen kannst. Leider gibt es ja zuviele Tiere, die Hilfe benötigen. Finde es toll, dass Du trotz der bestimmt stressigen Gartentage überhaupt daran gedacht hast, Daisy aufzunehmen.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Alex

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Belinda,
    ich habe ja nun seit Januar einen Hund, er ist jung und gesund und fröhlich und braucht viiiiiiel Zeit.
    Du hast mit Daisy sicher richtig entschieden, Und wenn es für Dich zeitlich ok ist, Du wirst sehen, dann findet ein Vierbeiner, der Dich braucht, von ganz alleine zu Dir. Und dann wünsche ich Dir, daß es so ein Sonnenschein ist, wie meine kleine Fanny.

    LG Wurzerl

    AntwortenLöschen